oder Pinzgauer Grasberge sind eine Gebirgsgruppe der Ostalpen und befinden sich in den Bundesländern Salzburg und Tirol.

Sie liegen zwischen dem Zillertal im Westen und dem Zeller See im Osten. Im Süden trennen sie das Salzachtal und der Gerlospass von der Venedigergruppe in den Hohen Tauern. Die nördliche Grenze sind das Inntal zwischen Jenbach und Wörgl, das Söllandl bis Kufstein, das Leukental, das Pillerseetal, die Leoganger Ache und das Saalfeldener Becken.

  • Kreuzjoch 2.558m
  • Salzachgeier 2.469m
  • Kröndlhorn 2.444m
  • Großer Rettenstein 2.362m
  • Wildkogel 2.224m
  • Kleiner Rettenstein 2.216m
  • Kitzbüheler Horn 1.996m
  • Wildkarspitze 1.961m
  • Hohe Salve 1.828m
  • u.v.m.

sind sowohl im Sommer wie auch im Winter lohnende Gipfel einer touristisch erschlossenen und genutzten Region, die Rückzugsmöglichkeit bieten.

Schutzhütten und Almen sind hier wesentlich häufiger als beispielsweise in den Hohen Tauern, weshalb sich die Kitzbüheler Alpen für sanfte Tagestouren, entspannte Familien- oder lustige Firmenausflüge anbieten. Eine Vielzahl von Liftanlagen erleichtert den Auf- oder Abstieg und macht wie in der Wildkogel Arena auch den Kinderwagen für Höhenwanderungen möglich.